Screening

Filmvorführungen

 

An den wissenschaftlichen Teil der Veranstaltung schließen am Freitagabend zwei Filmpremieren an: Jan Haft präsentiert „Magie der Fjorde“ und die Produzenten von Doclights zeigen die Dokumentation „Weiße Wölfe“ von Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg. Der Donnerstagabend ist reserviert für den historischen Film
„Herrscher des Urwalds“ von Heinz Sielmann.

 

„Herrscher des Urwalds“ entstand 1958 anlässlich der Expo in Belgien. Der deutsche Tierfilmregisseur Heinz Sielmann und der Schweizer Dokumentarfilmer Henry Brandt drehten einen beeindruckenden Kinofilm über die Tierwelt und Bewohner des Regenwaldes in Belgisch-Kongo: Bilder unglaublicher Intensität, die auch heute noch uneingeschränkt ihre Wirkung entfalten.

 

„Magie der Fjorde“ von Jan Haft beleuchtet das Ökosystem der norwegischen Küste. Im Mittelpunkt stehen die Heringsschwärme, welche Orcas, Haie und andere Tierarten anziehen. Die Mischung aus Spezialaufnahmen und Langzeitbeobachtungen liefert ein faszinierendes Porträt – bei Mitternachtssonne und im Glanz der Polarlichter.

 

„Weiße Wölfe“ folgt einem Rudel dieser extrem seltenen und wunderschönen Tiere auf Ellesmere Island, knapp 1.000 Kilometer vom Nordpol entfernt. Mit großem technischen Aufwand beobachten die Filmemacher Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg den täglichen Überlebenskampf und liefern Geschichten und Einblicke von atemberaubender Intimität. Zusatzinfo: es wird die englische Version zur Aufführung kommen, da die deutsche Sprachfassung nicht fristgerecht fertig wird.